Häufig gestellte Fragen zur Seniorenbetreuungng

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die besonders häufig gestellt wurden. Natürlich beantworten wir Ihnen Ihre Fragen auch im persönlichen Gespräch.

Was bedeutet eine 24-Stunden-Betreuung?

Das von uns vermittelte Personal wohnt zusammen mit der zu betreuenden Person in dessen Wohnung/Haus und übernimmt die rund-um-die-Uhr (24h) Betreuung. Sie kümmert sich vor allem um die hauswirtschaftliche Versorgung und unterstützt die hilfsbedürftige Person bei der Ausübung alltäglicher Aktivitäten. Sie übernimmt einfache pflegerische Aufgaben und die individuelle Fürsorge. Medizinische Pflege wie Injektionen setzen, Verbände wechseln und ähnliche Tätigkeiten bleiben dem Arzt bzw. dem beauftragten deutschen Pflegedienst vorbehalten und dürfen von uns nicht übernommen werden.

Für das Personal muss lediglich ein Zimmer zur Verfügung gestellt werden und das Bad muss mitbenutzt werden dürfen. Kost und Logis werden vom Auftraggeber übernommen.

Der Betreuungsvertrag zwischen Klient und der Seniorenbetreuung mit Herz wird nach deutschem Recht geschlossen.

Welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein?

Es muss ein Zimmer und ein Bad (zur Mitbenutzung) vorhanden sein und die Möglichkeit gegeben sein, sich dort für Erholungspausen und Freizeit aufhalten zu können.

Welche Arbeiten werden von der Betreuungskraft erbracht?

Im Vorfeld der Arbeitsaufnahme der Betreuungskraft wird ein individueller und detaillierter Plan erarbeitet. In ihm werden die Tätigkeiten der Betreuungskräfte festgelegt und ausführlich beschrieben.

Wie hoch ist die Arbeitszeit einer 24-Stunden-Betreuungskraft?

Die Betreuungskraft ist grundsätzlich Tag und Nacht präsent. Dies bedeutet aber natürlich nicht, dass sie 24 Stunden arbeitet. Selbstverständlich braucht jeder Mensch Ruhe und Erholung. Die Betreuerinnen und Betreuer sind bei der Seniorenbetreuung mit Herz angestellt und unterliegen deshalb dem deutschen Arbeitsrecht in dem eine maximale Arbeitszeit von 40 Stunden wöchentlich gilt.

Die Kraft ist aber flexibel und passt sich dem Tagesablauf der zu betreuenden Person an. Sie hat (wenn notwendig) eine Rufbereitschaft auch während der Nacht und kann in einem Notfall sofort eingreifen.

Wie hoch sind die Kosten für eine professionellen Betreuungskraft?

Das Honorar richtet sich nach den von Ihnen gewünschten Erwartungen an das Personal und/oder nach der Pflegestufe des Patienten und liegt ab 68,- € pro Tag.

Unsere Kosten für die bundesweite Vermittlung und Anreisekosten des Personals sind in dem Betreuungsgeld enthalten. Kost und Logis für die Betreuungskraft werden vom Auftraggeber getragen.

Werden die Kosten von der Pflegekasse übernommen?

Sie können Geldleistungen für die sogenannten „selbst beschafften Pflegehilfen“ in Anspruch nehmen. Informationen zu Pflegegraden und Pflegegeld.

Kann ich das Betreuungspersonal selbst auswählen?

Sollten unsere ersten Vorschläge für die 24-Stunden-Betreuungskraft nicht Ihren Erwartungen entsprechen, werden wir Ihnen selbstverständlich weitere Vorschläge machen. Unser Ziel ist es eine Pflege nach Ihren Wünschen zu gestalten, damit Sie und die zu betreuende Person zufrieden sind.

Wie lange dauert es, bis wir eine ausländische Betreuungskraft gefunden haben?

Ab dem Zeitpunkt der Auftragsvergabe ist die europäische Betreuungskraft innerhalb von 4-7 Tagen bei Ihnen vor Ort. In Notfällen ist dies auch schneller möglich.

Was passiert, wenn die „Chemie“ nicht stimmt?

Sollten sich während der Vertragslaufzeit herausstellen, dass die vermittelte Betreuungskraft nicht zu der zu betreuenden Person bzw. dem Patienten passt, werden wir selbstverständlich einen Austausch des Personals vornehmen. Uns ist die zwischenmenschliche Beziehung sehr wichtig.

Wie lange verbleiben die Betreuungskräfte beim Hilfebedürftigen?

Bei uns ist es so, dass ein Mitarbeiter/in ca. 2 – 6 Monate bei Ihnen vor Ort bleibt und dann in eine Erholungszeit geht. In den Ruhezeiten der Stammkraft werden Sie von einer gleichwertigen Kraft betreut. Der Wechsel des Personals ist aus verschiedenen Gründen wichtig und von Vorteil:

  • die Motivation der Kräfte ist höher
  • die Kräfte haben teilweise Familie in ihrem Heimatland
  • eine Erholung von den oft anstrengenden Einsätzen ist nötig

Was ist bezüglich der Sprachkenntnisse zu beachten?

Grundlegend ist es so, dass der Kunde bei uns die Wahl hat, wie gut die Deutschkenntnisse der vermittelten Betreuungskraft sein sollen. Auf Wunsch vermitteln wir Personen mit kommunikativen Deutschkenntnissen.